Donnerstag, 12. Januar 2012

Wurzelweber wird 1 Jahr - mit kleinem Geburtstagsgewinnspiel!

Vor genau einem Jahr, am 12. Januar 2011, habe ich den ersten Blogeintrag geschrieben. Ein Jahr lang war mein kleiner Blog mein Begleiter, mein Freund, mein Ansporn, mein Mutmacher. Ich habe viele neue, tolle Menschen im Internet kennengelernt und so viel Inspiration gefunden. Ich habe mich aufgrund des Blogs persönlich auch sehr weiterentwickelt, mein Anspruch an schönen Fotos ist enorm gestiegen und durch die Vernetzung mit anderen Bloggern habe ich viel gelernt.

Niemals hätte ich gedacht, dass mich so viele Menschen begleiten werden!! Ihr seid der Wahnsinn, meine Lieben! Danke für alles!!! Für die vielen lieben Kommentare, fürs Mutmachen, für Genesungswünsche, fürs Lesen und fürs Dasein.

Und als kleines Dankeschön habe ich kein kleines Gewinnspiel, eine kleine Verlosung. Ich verlose drei meiner Rohkostkalender 2012! Einen kleinen Einblick gibts hier, zur weiteren Beschreibung (mit Rezeptübersicht) geht's hier lang.



Und was müßt ihr dazu machen?

Teilnahme: 
Schreibt einen Kommentar zu diesem Artikel und beantwortet einfach folgende Frage: Warum habt ihr die Rohkost in euer Leben eingeladen? Oder wenn ihr es noch nicht getan habt, warum möchtet ihr den Rohkostanteil in eurer Ernährung steigern?

Mitmachen dürfen alle, nur nicht meine Familie, sorry folks. ♥. Wenn ihr anonym kommentiert, bitte einen eindeutigen Namen dazu schreiben, damit ich die Gewinne zuordnen kann. Die Gewinner werden am 17. Januar ausgelost. Danach brauche ich eure Adresse per Email und ein Päckchen geht zu euch auf die Reise ♥. 

Das Gewinnspiel läuft von heute, 12. Januar 2012 bis zum 16. Januar 2012. Denn es hat fünf Tage gedauert, als ich vor ca. 3 Jahren mit der Ernährungsumstellung begonnen habe, und gewusst habe, dass ich einen neuen Lebensstil für mich entdeckt habe. 5 Tage in denen ich anfangs dachte, jetzt kann ich gar nichts mehr essen. 5 Tage mieser Zuckerentzug. 5 Tage Himmelhochjauchzend und Zutodebetrübt. 5 Tage Rohkostbuchinspiration pur. 5 Tage höchste Motivation! Und danach war klar - hey, dass ist mein Weg. Ich liebe es. Das ist es.

Okay, meine Lieben, ran ans Kommentieren!!

Ich freu mich grad, der erste Geburtstag!! *yayheyyy*

♥♥♥

+++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED +++ CLOSED  +++ CLOSED +++
Die Gewinner werden noch bekanntgegeben. Vielen Dank für die lieben Kommentare!!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Jippieh! Und Glückwunsch, dass du die fiesen 5 Tage überstanden, ausgehalten und hinter dir gelassen hast. Noch mehr Jippieh! Als ich aufgehören wollte zu rauchen, habe ich "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr gelesen und es hat funktioniert. Als ich dann einige Kilos abnehmen wollte, habe ich mir vom gleichen Autor "Endlich Wunschgewicht" gekauft: Und hier wird erklärt und empfohlen, warum der Mensch am besten nur Rohkost isst. Ich war verwirrt, habe aber den wichtigsten Tipp des Buches ausprobiert und frühstücke seitdem (fast) immer ausschließlich Obst zum Frühstück. Und so gab eins das nächste. Also, um deine Frage ganz klar zu beantworten: Um schlanker, straffer und jünger zu werden habe ich den Rohkostanteil erhöht. Ich würd mich wirklich sehr über so einen tollen Kalender freuen und drücke mir mal die Daumen. ♥ Schön, dass ich dich und deinen Blog gefunden habe ♥
    Die Fruchtschnitte

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der wundervolle Kalender. Den würde ich sehr gern gewinnen. Die Rohkost ist zu mir gekommen. Schleichend und als stetiger Weg. Nach dem Warum habe ich noch nie gefragt. Aber es geht mir sehr viel besser mit viel Rohkost in der Ernährung.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Blogjahrestag! Wie schön für uns Leser, dass du die 5 Tage überstanden hast und wir seitdem (ich seit August) über dich hier lesen können. Mir stehen die 5 Tage noch bevor. Seufz. Vielleicht fange ich - jetzt an. Nochmal verzagter Seufzer. Ich möchte meinen Rohkostanteil erhöhen um meine Müdigkeit und Niedergeschlagenheit zu überwinden, die Zuckersucht hinter mir zu lassen und endlich auf mein Gewicht vor der zweiten Tochter (jetzt bald 4) zurückzukommen. Alles Liebe von Huppicke

    AntwortenLöschen
  4. Meinen Glückwunsch zum Jubiläum!

    Ich mochte schon immer gern Rohes. Eine rohe Paprika würde ich immer einer gekochten vorziehen und ich habe schon immer Sachen roh gegessen, die andere wohl nicht äßen (Fleisch z.B., als ich noch Omni war). Den Rohkostanteil erhöht habe ich, weil ich mir Linderung meiner diversen Beschwerden erhoffte. Als ich im Sommer mal ein paar Wochen wenigstens 3/4roh geschafft hatte, ging es mir auch recht gut.

    Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miri,
    meinen herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!!!
    Die Rohkost kenne ich schon von Kindesbeinen, allerdings damals hauptsächlich als langweilige schwere Salate, frei nach dem Motto: Gesund schmeckt niemals lecker!
    Deinen Blog mag ich deshalb so sehr, weil er zeigt, dass Rohkost bzw. eine naturbelassene Ernährung nicht streng und fade sein muss, sondern bunt, sinnlich und voller Genuß sein kann.
    Man fühlt, dass Du nicht nur aus gesundheitlichen Gründen diese Ernährungsform gewählt hast, sondern dass Du sie lebst und mit Liebe und Herz dahinterstehst.
    Das ist unheimlich inspirierend und ansteckend!

    Die Rohkost mag ich, weil sie so natürlich und ursprünglich ist, sie ist Medizin und Lebensfreude zugleich und sie trägt bei, zu einem liebevollen Umgang mit unserer Welt!

    Liebe Miri, hab herzlichen Dank für Deine tollen Beiträge und Fotos, behalte Dir Dein zauberhaftes natürliches Wesen und hab noch viele viele (Blog)-Geburtstage!

    Alles Liebe, Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch...
    also ich bin ganz langsam zu mehr Rohkost gekommen...
    Ich habe mich weil ich abnehmen möchte immer mehr mit meiner Ernährung auseinander gesetzt...
    Erst mit verschiedenen Diäten... dann mit verschiedenen Ernährungsformen (Low Carb etc...), dann immer mehr im Internet und in Büchern geforscht und gelesen..., dann vegetarisch gegessen... dann immer mehr ins Vegane gerutscht... das Vegane immer mehr mit Rohkost kombiniert...
    Und tadaaaaaaaaa.... hier bin ich nun :)

    LG Pe

    AntwortenLöschen
  7. Erst aml: Herzlichen Blog-Geburtstag :)
    Ich bin serh dankbar, dass du ihn vor einem Jahr begonnen hast und liebe es hier zu lesen... (nur weiter so)
    Dann zu deinen Fragen:
    In der vergangenen Zeit, habe ich gelernt, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf mein gesammtes Leben hat, u.a. auf mein Lebensgefühl... nach und nach habe ich aufgehört tierische produkte von meiner Speisekarte zu streichen und nach einem Probe-Rohlostmonat immer immer wieder daran zurückgedacht...Sie fühlt sich gut an - und, auch wenn ich (noch) nicht 100% roh bin, so bin ich dankbar, schon mal 60-80% zu schaffen - aber es ergeht mir ähnlich wie dir in deinen ersten 5 Tagen - aber ich f+ühle mich gut (und dass ist der ausschlag gebende Punkt)
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  8. Happy blog-birthday!!
    Ein Jahr vergeht wirklich verdammt schnell!

    Ich bin so froh um deinen Blog und freue mich immer über neue Einträge.

    Ich bin zur Rohkost gekommen, weil ich eigentlich fasten wollte. So ist es dann zum Rohkost-fasten gekommen.
    Und je mehr ich mich informiert hab, desto begeisterter war ich. Je mehr Tage vergingen, in denen ich gemerkt habe wie gut mir das tut, desto mehr ist der Entschluss in mir gereift, dass es nicht nur eine kurze Fastenzeit werden soll sondern eine neue Lebensweise.

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Miri,
    herzlichen Glückwunsch zum ersten Blog-Geburtstag und alles Liebe. Auf das uns dein Blog weiterhin so viel Freude bereiten und Inspiration schenken wird, wie bisher. Ich freue mich jedes mal, wenn es einen neuen Eintrag bei dir gibt.
    Zur Rohkost bin ich durch meine Erkrankungen gekommen. Als ich spürte, dass es mir dadurch viel besser geht, wußte ich, dass sie ab jetzt einen großen Anteil in meinem Leben haben wird. Momentan arbeite ich daran, den Wildkräuteranteil in meiner Ernährung zu erhöhen, was mir sicher im Frühling leichter fällt als jetzt, da es dann wieder mehr Auswahl an Wildis gibt. In meinem Blog habe ich auch noch etwas ausführlicher darüber berichtet.

    Alles Liebe
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Frau Wurzelweber :-)

    ein Jahr Blog - find ich klasse. Herzlichen Glückwünsch. Ich wünsch dir vor allem weiterhin viel Freude beim Bloggen und auch ein herzliches Dankeschön für die liebe volle Gestaltung deines Blogs und die Zeit, die du da investierst. Ist bestimmt nicht immer einfach, uns immer auf dem Laufenden zu halten neben all den anderen Aufgaben, die man so zu erledigen hat.... Man merkt, dass dir so etwas liegt und dass du Freude dabei hast.
    Ich bin erst vor kurzem auf deine Seite gestossen, ernähre mich schon seit 2 Jahren vegan, seit der Zeit auch mit Smoothie/Obstfrühstück. Ganz auf Rohkost hab ich nicht umgestellt. Nach einigen Versuchen hab ich festgestellt, dass es mir mit ausschließlicher Rohkost nicht gut geht, auch mein Heilpraktiker meinte, dass mir Rohkost nicht so gut tut (obwohl der sehr aufgeschlossen gegenüber sowas ist), ist vielleicht wirklich auch Typensache.
    Nichts destotrotz bin ich von deinen Rezepten, Anregungen, Tipps begeistert und baue immer wieder was in meinen Speiseplan ein. Ich probiere gerne immer wieder Neues aus und bin auf die weiteren Einträge sehr gespannt.

    Danke nochmal und ALLES GUTE weiterhin.
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Miri, alles liebe zum Blog-Geburtstag! Ich begleite Dich nun auch schon fast 1 Jahr und jeder Post ist Lese-/und Augenschaus zugleich. Ich liebe Deine Foto's und Deine Geschichten um Euren Hof und die süße kleine Faye... Die Rohkostmesse hat mich endgültig von der Rohkost überzeugt. Davor hatte ich eine 7-Wöchige Reinigungskur hinter mir, die mit viel Obst und Gemüse und ohne tierische Produkte durchgezogen wurde und da wir kein Salz essen durften habe ich viel lieber roh gegessen. So nun hüpfe ich in Deinen Lostopf und hoffe auf einen schönen Kalender für meine Praxis! Die Teilnehmer meiner Reinigungskuren wollen ja auch was zum Gucken haben! Hugs Netti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miri,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Blog. Als ich im Sommer 2011 über Kris diesen entdeckt habe, habe ich erstmal alles nachgelesen und verfolge seit dem Deine Beiträge. Es ist einfach toll das alles zu lesen und Deine schönen Bilder zu betrachten.

    Ich lebe noch nicht zu 100 % Roh und es ist eigentlich auch nicht mein Ziel, weil ein wenig gekochtes möchte ich mit meiner Familie schon geniessen. Mein Weg zu mehr Rohkost führte über viele Diäten, die Vollwertkost und den Wunsch endlich meine ständigen Kopfschmerzen loszuwerden, meine Leistungsfähigkeit zu steigern und mich einfach nur wohlfühlen. Und das gelingt mir, wenn ich konsequent einen hohen Rohkostanteil habe. Und ich bin dankbar dafür.

    Ich wünsche Dir ein weiteres tolles Jahr mit vielen Lesern, tollen Beiträgen und wunderschönen Bildern. Und danke, daß wir daran teilhaben können.

    Liebe Grüße
    Aga

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Miri,
    ich finde Deinen Blog mit seiner Themenvielfalt einfach zauberhaft. Lese immer wieder gerne vorbei.
    Die Rohkost und ich: die verbotenen Früchte sind halt am reizvollsten.
    Es gibt nichts schöneres, als sich durch den Garten zu naschen, allerdings muss ich wegen Morbus Crohn öfter meinen Ballaststoffanteil in der Nahrung zurückschrauben.
    Also hangel ich mich halt an den Tatsachen entlang, mit so viel Erlebnisspaß wie möglich ;-)
    Weiter so, Katja

    AntwortenLöschen
  14. Ich wünsche dir auch alles Gute zu deinem Bloggeburtstag, liebe Miri. Ich bin froh, dich als eine der ersten Blogs entdeckt zu haben, und mich deshalb auf meinem eigenen Weg nicht ganz so allein zu fühlen. Denn vor 6-12 Monaten war die Vegan/Rohbloglandschaft meines Erachtens noch nicht ganz so besiedelt wie heute, und ich musste lange suchen, um eine Seite zu finden mit der ich mich identifizieren kann.
    Vielen Dank für all deine inspirierenden Artikel, deine warmen Worte und die tollen Fotos dazu!

    Ich selbst möchte den Rohkostanteil in meiner Ernährung steigern (und vielleicht auch mal 100% erreichen), weil ich meine Krankheiten loswerden und mein Gewicht verlieren möchte. Und weil ich den Menschen, die ich liebe, ein Vorbild sein will, damit auch sie sich einem gesünderen Lebensstil zuwenden, und ganz lange gesund und bei mir bleiben :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ja, da möchte ich auch mitmachen. Ich habe Dein blog über Kris gefunden und freue mich jedes Mal, wenn Du wieder Zeit für einen Eintrag frei geschaufelt hast. Bei 100% roh bin ich nicht, aber sehr viel bewußter geworden, was ich so esse. Wenn es irgend geht, nehme ich Salat oder Früchte und es geht mir auch besser dabei, allein diese Erkenntnis macht mich neugierig auf mehr. Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  16. Ui fein, mag auch mitmachen :o)

    Meine Antwort: Weil es mir logisch erschien dass ich einfach nur das essen sollte, was auch für mich bestimmt ist, sprich ich mühelos ohne Hilfsmittel (Feuer etc.) verspeisen und verdauen kann :o) Lg

    AntwortenLöschen
  17. Eigentlich weiß ich nicht sehr viel über Rohkost, ich verfolge 2 Blogs darüber und sonst gelange ich an keine weiteren Informationen. Ich lebe (nur) vegetarisch und versuche so wenig tierische Produkte zu mir zu nehmen wie es nur gut. Rohkost finde ich extrem interessant, weil ich finde, dass es die gesündeste Ernährungsform ist, die es gibt.

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  18. Von mir auch ganz herzliche Glückwünsche zum Bloggeburtstag!

    Also, ich bin noch nicht ganz bei der Rohkost angekommen und weiß auch nicht ob ich es werde. Aber für mich ist es ein Weg, einfach gesünder zu leben und Detox-Kuren einlegen zu können. Da ich fast Untergewicht habe und sehr schnell abnehme ist "normales" Heilfasten nichts für mich.
    Bei meinem Studium bleibt gesundes Essen häufig auf der Strecke und mit Rohkost-Tagen oder Wochen zwischendrin weiß ich, dass ich trotzdem meine Vitamine kriege :)

    Alles Gute,
    Silberblut

    AntwortenLöschen
  19. Also, ich mache eigentlich für meine Freundin mit die soooo gerne diesen Kalender gewinnen würde. Aber durch Sie werde ich sicherlich auch in nächster Zeit vermehrt in den Genuss von Rohkost kommen und das wird mir sicherlich auch nicht schaden^^

    AntwortenLöschen
  20. alles gute zum burzeltag!

    ich bin zwar keine rohköstlerin, und werds auch nie sein, aber ich glaub ich ess deutlich mehr rohes zeug als die meisten menschen.
    ich liebe gemüse; und vieles davon schmeckt roh sehr gut; kohlrabi, karotten, kürbis, zucchini, brokkoli, steckrüben, rote bete... leider vertrage ich größere mengen davon nicht roh, da krieg ich dann fieses magengrummeln... also gibts sowas eher als "snack", ansonsten halt angedünstet als beilage.
    und als "süßigkeit" esse ich gerne äpfel, bananen, birnen, papayas. und ich finde es spannend, exotische früchte wie cherimoyas, drachenfrüchte usw. auszuprobieren.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Miri, auch von mir herzliche Glückwünsche und bitte - mach weiter so. Es ist immer wieder interessant, hier "vorbeizuschneien".

    Thema Rohkost: Nach jahrelangem Vegetarierdasein beschloss ich, zukünftig auch auf Milchprodukte, Eier etc. pp. zu verzichten. Das war so ziemlich genau vor einem Jahr. Vegane Ersatzprodukte hielten bei mir Einzug. Nach einer anfangs euphorischen Phase musste ich feststellen, dass diese Art und Weise der Ernährung auch nicht so wirklich meins ist. Nun ja, Internet sei dank, ich stieß auf diverese Rohkostblogs, die sehr informativ waren/sind. Keine Frage, ich stehe noch am Anfang meiner kulinarischen Reise, aber dank diverser BloggerInnen bin ich heute schon ein ganzes Stück weiter und mein erstes Rohkostbrot "bruzelt" gerade im Backofen.

    Viele Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Miri! Seit längerem schon lese ich dein Blog und bin sehr begeistert von deinen Fotos und der ganzen Aufmachung, den vielen Einsichten in die Rohkost undundund! :) Ich hoffe du machst noch lange weiter so und wünsche Alles Gute zum Blog-Jubiläum!

    Ich lebe nicht komplett rohköstlich, aber ich habe schon immer, auch schon als Kind, sehr gerne rohes Gemüse gegessen, am liebsten frisch aus Omas Garten (- die Karotten nur kurz in der Wiese saubergerubbelt und die Stachelbeeren direkt vom Strauch genascht). Ich finde es sehr wichtig, dass man den natürlichen Geschmack von Zutaten kennt und sie eben nicht verkocht. In meiner Familie wurde rohes Essen immer hochgehalten und noch heute gibt es zu jeder Mahlzeit einen riesigen grünen Salat oder andere Rohkost, was ich sehr schön finde. Ich persönlich bin gerade dabei meine Ernährung auf ein 70 zu 30 Verhältnis umzustellen, d.h. 70% roh, 30% gekocht. Probleme macht gerade etwas der Verdauungstrakt, da der von Natur aus recht empfindlich auf viele rohe Dinge reagiert. Deswegen steigere ich langsam, damit der Magen sich langsam daran gewöhnen kann. Außerdem spare ich gerade auf einen Rohkost-Ofen. :D

    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
  23. Herzlichen Glückwunsch, Miri!!! Ich mag deinen Blog sehr gerne. Er ist mit so viel Liebe gestaltet. Einfach nur toll! Ich hoffe, dass du bzw. dein Blog noch viele Geburtstage feiern kann!
    Ich bin eher aus Neugier zur Rohkost gekommen und ich fühle mich, wenn ich viel roh esse, einfach wohl, leicht und viel lebendiger. Außerdem hat die Rohkost meinen Speiseplan enorm erweitert :-) Abwechslung ist ja immer gut. Und aus der Neugierde ist jetzt ein fester Teil meines Lebens geworden, auch wenn ich nicht 100% roh bin oder werde.
    Liebe Grüße aus Regensburg,
    Romi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Miri,

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Deine Rezepte und einfach dein ganzer Blog sind so inspirierend und toll!
    Deinen Rohkostkalender zu gewinnen wäre natürlich ein Traum.
    Ich bin beim stöbern im Netz irgendwann auf vegan und roh gestoßen und bin der Überzeugung, dass es die richtige Ernährungsform für uns ist. Wieso sitzen sonst so viele Menschen auf ihren Pfunden fest obwohl sie "normal" essen?
    Andere sind natürlich noch mit guten Genen gesegnet und können essen was sie wollen. Nur leider wird sich auch das im Alter mit Krankheit rächen. So bin ich doch recht froh, auf die Rohkost gekommen zu sein, und so viel wie möglich roh zu essen.

    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  25. liebe miri,

    meine herzlichen glückwünsche! dann wurden unsere blogs ja fast zeitgleich geboren :-)

    ich möchte den rohkostanteil steigern, weil ich absolut davon überzeugt bin, dass es die gesündeste, sinnvollste und lebhafteste ernärhungsweise ist, die es gibt.

    und ich lerne gerade sehr viel, u.a. durch deinen wunderschönen blog. vielen dank dafür.

    herzliche grüße,
    claudi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Miri
    Dein Blog begleitet mich schon eine Weile still seit ich mich mit roh beschaeftige. Es beeindruckt mich, wie entspannt Du damit umgehst. Ohne Dogma, nur das was gut tut. Und so muss es sein. Einige Zeit versuche ich roh zu leben und es macht Spass. Ich beschaeftige mich gerade sehr mit Naturkosmetik. Waere schoen, wenn Du darueber mehr berichtest, denn mit so viel Seife hast Du glaube ich nichts am Hut.
    Sehr gerne wuerde ich Deine Rohrezepte im Kalender ausprobieren. Alles Gute ich freue mich ueber jeden Tag mit einem Eintrag.

    Liebe unbekannte Gruesse

    Susi

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Miriam,

    auf viele weitere so interessante Blogeinträge!!

    Ja warum esse ich Rohkost?
    Nicht zuallererst aus gesundheitlichen Gründen, denn die waren die "Motivation" von Kindesbeinen an für rohen Möhrensalat, Spinat und Grünkohl etc...
    Ich genieße einfach dieses Gefühl der Unabhängigkeit, unabhängig zu sein von Ernährungsregeln, von Supermärkten, von den so überall heraufbeschworenen Alterserscheinungen! Dinge zu tun, die mit 25 unmöglich waren, 21km zu laufen und das mit grüner Nahrung" ..
    Es macht mir großen Spaß meinen Körper "auszuprobieren" und festzustellen, daß er sich nicht abnutzt sondern erneuert. Dieses Glücksgefühl war mit "Nutella" und Co nicht zu erreichen.;-)
    Wenn man es einmal gespürt hat, will man es immer wieder..

    Liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Gleichgesinde,
    ich bin heute das erste mal auf deinen Blog gestoßen und voll begeistert.
    Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Kräutern usw. Auch um die Ernährung mache ich mir immer mehr Gedanken. Einige Anfänger-Rohkostrezepte habe ich ausprobiert. MEin Vorsatz fürs Jahr 2012: Endlich die Genüsse der rohen Esskunst mehr erleben!
    Liebe Miriam, ich weiß es ist schon der 17. Januar. Aber der Weg hat mich erst heute zu dir gebracht. Ich hoffe, ich kann noch an der Verlosung teilnehmen. Ich will der Rohkostsucht auch verfallen ;)
    LG aus der Ferne

    AntwortenLöschen
  29. Auch hier gilt: Besser spät als nie :-)

    http://veggie-blogger-network.blogspot.com/2012/01/und-noch-ein-nachtragliches-miriam.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...