Donnerstag, 14. Juli 2011

21 Tage Green Smoothies: Tag 18, Musa Latuca

Wir haben heute morgen dierekt quasi zum Wachwerden Post vom Finanzamt bekommen... Total toll, so den Tag zu beginnen. Klar, es war abzusehen, aber es ist dann immer nochmal was anderes, wenn man die Bescheide wirklich bekommt und dann Festsetzungen festgeschrieben werden... Seufz.

Dementsprechend war der ganze Tag mit etwas gedrückter Stimmung. Ich bin dann später in den Naturkostladen gefahren und habe gemerkt, dass ich heute absolut ganz und gar nicht gesellschaftsfähig war. Mir war das alles zu viel, die Menschen, die Auswahl, die Menschen, Autos und die Menschen - brrrr. Wie zurückversetzt habe ich mich gefühlt. Ich bin lange Zeit gar nicht klar gekommen, ich glaube ich habe schon mal erwähnt, dass ich eine Soziophobie hatte. Einfach kein guter Tag für mich... es überfordert mich dann einfach, und das ist kein schönes Gefühl.

Zu Hause angekommen habe ich mich gegen nochmal arbeiten und für Garten/Foto/Faye und Hausputz entschieden... Nach dem ich eine Stunde durch unseren Garten getollt bin, Fotos gemacht habe und mit Katzen und Hunden Fangen gespielt hatte ging es mir wieder besser.
 
Smoothie des Tages: Musa Latuca
Kopfsalat + Schafgarbe (Blätter und Blüten)
2 Bananen
1/2 Zitrone 
Wasser

Beschreibung
Herb, aber lecker.




Die Zeit im Garten hat meine ganze Stimmung aufgehellt. Es war superschön, zwar sehr stürmisch, aber die Sonne hat rausgeschaut und es war sehr angenehm. Aber der Herbst grüßt so langsam... Man kann es schon spüren und an den Farben der Pflanzen und vor allem der Blätter der Bäume kann man es auch schon erkennen. Grade heult der Sturm ums Haus und pfeift durch den Kamin... Dabei haben wir Juli. Hat das vielleicht jemand nicht mitgekriegt bei den Wetterzuständigen? ♥

Wir bekommen dieses Jahr ein Apfel-Jahr. So viele Äpfel wie in den Bäumen hängen... Und die Birnenbäume hängen auch richtig voll. Und ich habe auf unserem Grundstück einen wilden Kirschbaum gefunden, den wir vorher noch nie gesehen haben! Und die Kirschen sind köstlich! Ganz klein und weißfleischig... Der Baum wächst unter- und hinterhalb einer Tanne und wird komplett verdeckt, trägt aber viele Kirschen, was für ein Geschenk!

Und wo wir schon bei unerwarteten Nahrungsquellen sind, hier der neuste Hochbeetbewohner. Netti meinte, es könnte ein Hokkaido-Kürbs sein, und Ute vermutete eine kugelige Zucchini... Ich hab mal gegoogelt und ich glaube so langsam auch an den Kürbis... was meint ihr?





Kommentare:

  1. Liebe Miri, also ich würde wirklich auf Hokkaido tippen! Unser sieht genau so aus. Ich mach nachher mal Foto's. Ich hab ihn ja in den verschiedensten Stadien fotografiert, weil meine kleine Tochter ihn gezogen hat. Und das mit den Menschen geht mir öfter mal so. Ich finde das in gewissen Stimmungsphasen völlig ok. Dann bekomme ich das Signal RUHE und wenn ich mich daran halte, gehts mir gut. Wenn ich das aber übergehe ist es eine Quälerei. So viel zur inneren Stimme ;o) ♥-liche Grüße
    Netti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri,

    ich drück dich mal!
    Ich verstehe dich so gut, ich habe auch manchmal Tage an denen ich plötzlich das Gefühl habe die Welt um mich herum ist nur noch hektisch, laut, bunt und blinkt...du hast es doch genau richtig gemacht.
    Sich dann rauszunehmen ist wohl das Beste, was man tun kann.

    Für mich sieht es auch nach Hokkaido aus!
    Wie schön! Die sind sooo lecker!

    Liebe Grüße
    Kris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich würde auch sagen Hokkaido. Wir haben auch Hokkaido und der sieht GENAUSO aus.

    Hab's auch extra fotografiert, musst mal nachher in meinem Blog schauen.

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  4. Danke ihr Lieben, ich denke jetzt auch, es ist Hokkaido. Dann gibt es wohl einen Kürbis-Herbst... Da sind schon so viele kleine Kürbisse, ich sollte schon mal anfangen Rezepte zu sammeln.

    @ Kris & Netti: Ja, da kann man sich dann nur zurückziehen und ich denke, wenn er der Körper einem hin und wieder sagt STOP! ist grad zuviel, dann ist es ja auch machbar... meistens jedenfalls. Danke an Euch beiden, manchmal komme ich mir mit solchen Gefühlen schon etwas exotisch vor, denn das kennt hier sonst niemand... Liebe Grüße!!

    @ Frau Hase: Ich habs gesehen, yep, dann ist es wohl einer!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...