Dienstag, 21. Juni 2011

Mittsommer

Heute ist Tag-und-Nachtgleiche oder auch Sommersonnenwende. Ich liebe diese naturverbundenen Feiertage im Jahr, so markieren sie doch den Kreislauf der Sonne, der Erde und der Natur. Sommersonnenwende ist für mich immer ein Tag gewesen, den ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge erlebt habe. Auf der einen Seite markiert sie den längsten Tag und die längste Nacht, auf der anderen Seite beginnt jedoch mit diesem Tag wieder die Zeit der abnehmenden Sonne.

Man merkt es kaum, der Zeitraum rund um Mittsommer ist eine Zeit in der das Licht für mich nahezu still steht. Ca. 3 Wochen vor und 3 Wochen nach der Sonnenwende merkt man kaum noch, dass das Licht zu- oder abnimmt. Es ist Sommer! Sommer, wie wir ihn alle so lieben. Die Vögel singen lang in den Abend hinein und zwitschern morgens früh die ersten Melodien in den Tau hinein. Die Erde strotzt nur so vor Leben und kündigt überall ihre Fruchtbarkeit mit wachsenden Früchten, köstlichen Beeren und grünem, wunderbarem Gemüse an.

Ich liebe diese Zeit im Jahr. Eigentlich mag ich jede Zeit des Jahres, jede hat ihre Qualität und ihren eigenen, ganz unverwechselbaren Charme und Charakter. Wir zünden gern an Mittsommer ein Lagerfeuer an, und sitzen bis spät in die Nacht glücklich am Feuer, lauschen einfach den knisternden, alten Weisen der lodernden Glut. In alten Zeiten tanzte man gern zu dieser Zeit ums Feuer, feierte die sorgloseste Zeit des Jahres ausgelassen, trug Blumenkränze im Haar und sagte seinem Liebsten oder seiner Liebsten wie sehr man sie oder ihn liebte.

Jetzt schreibe ich diese Zeilen und ein Trompetenlied schallt von hinter dem Wäldchen von der benachbarten Siedlung zu mir herüber, irgendwie schön, so unerwartet. Aber ich merke, ich werde sentimental und ein kleiner Kloß Traurigkeit stiehlt sich leise in meine Brust, unerklärlich. Der Sommer ist nicht vorbei, er hat grade erst begonnen...

Ein Sommer, der prickelnd ist wie Eiswürfel auf nackter, warmer Haut; ein Sommer, wie damals als wir Kinder waren und nackt durch den Garten gerannt sind um als erster im Plantschbecken zu sein, Stachelbeeren vom Strauch gepflückt haben und den ganzen Mund mit Himbeeren verschmiert hatten; ein Sommer mit Wind im Gesicht, Sommerregen zwischen den Zehen und Grashalmgeschmack im Mund...

So einen Sommer wünsche ich mir.


Es ist Sommersonnenwende. Und der Sommer hat erst begonnen.



Kommentare:

  1. Oh was ein schönes Foto vom Sonnenuntergang. Ja gestern war der längste Tag des Jahres. Die längste Nacht jedoch, da hab ich immer Hochzeitstag, das ist der 21. Dezember. Ich wünsche uns allen einen schönen Sommer! Weil mein Garten endlich so gut wie fertig ist, empfinde ich ihn schon jetzt als schön. LG Netti, die gleich mal schaut, ob meine Mädels noch ein paar Himbeeren am Strauch gelassen haben *g*

    AntwortenLöschen
  2. Seufz...jetzt habe ich Tränen in den Augen.
    Ich liebe den Sommer so unendlich und ich wünsche uns allen von Herzen so einen Sommer, wie du ihn beschrieben hast.
    Du findest immer genau die Worte, die mich berühren! Danke dafür!

    Ganz liebe Grüße
    Kris

    AntwortenLöschen
  3. Netti, dass ist ja ein schönes Hochzeitsdatum! Hahaa, Deine Mädels haben einen guten Geschmack. Ich kann mir immer auch alles ganz genau vorstellen, wie es aussehen wird und dann liebe ich es schon vorher! Und beim Garten... oh ja, einfach nur schön.

    Oh Kris, wie lieb von Dir. Ich bin mir oft ein wenig unsicher, wenn ich schreibe... Besonders wenn ich wie hier einfach nur meine Gedanken aufschreibe. Aber Du bist echt super motivierend, an dich geht der Dank, Liebes!! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow, in jedem Satz schwingt deine Lebensfreude und dein Gefühl mit. Und das Foto vom Sonnenuntergang: Schöner, als alles, was ich bisher in der Realität gesehen habe.
    Hach, du bist toll!

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön...du bist die Herrin der Worte, Miri!!
    Mir geht es oft so, dass ich Stimmungen und Gefühle nicht so ausdrücken kann.
    Außerdem ist es sehr schön auf Menschen zu treffen, die Emotionen haben und zulassen. Leider fühle ich mich damit manchmal ein wenig allein.
    Ganz liebe Grüße aus dem Süden

    AntwortenLöschen
  6. Oh man, danke ihr Lieben, ihr seid echt der Hammer! So viele liebe Worte, alle gehen direkt in mein Herz, hach, ♥♥♥♥!

    @windimhaar: ♥.
    Die Sonnenuntergänge sind hier im Moment aber auch wirklich der Hammer. Aber man hat jeden Tag immer nur ca. 10 Minuten, machmal sogar nur 3! Da ist man grade total geflasht und dann ist es auch schon vorbei... so schade. LIeben Dank für deine superlieben Worte.

    @ Laila: In Deinen Worten schwingt auch immer Deine positive Lebenseinstellung durch, das lese ich auf jeden Fall super gern! Menschen mit Emotionen sind super, oder? Es gibt nichts schlimmeres als Menschen, die das alles nicht zu lassen können oder sich sogar schämen, wenn sie lachen! Oh man! Danke für den lieben Kommentar, ich hab mich sehr gefreut und mußte spontan über den ersten Satz lachen, total süß! Tausend Dank dafür, den werd ich ewig im Herzen tragen...♥♥ Yay!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...