Mittwoch, 16. Februar 2011

Erster Rohkost Workshop

Am letzten Samstag war es soweit! Der erste Rohkost-Workshop im Raum Warburg! Geplant waren drei Personen, schließlich waren wir insgesamt aber nur 2, inklusive mir. Naja, so war es eben sehr privat, hat aber genauso viel Spaß gemacht, als wären wir mehr gewesen!

Nach dem Mittag ging es los, Hund eingepackt, die Zutaten dazu :) und losgesaust. Naja, was heißt hier losgesaust, es hat unerwartet angefangen innerhalb 2 Stunden 25 cm Neuschnee zu geben. Macht aber nichts. Es ging in das niedliche Dörfchen Borgholz zu Alexandra, ca. 20 min von unserem Hof. Dort angekommen wurden wir (schnee-)stürmisch von zwei afghanischen Windhunden begrüßt, zwei ganz zauberhafte Hunde. Der Rüde Haroun verliebte sich direkt in meine Faye, die es aber eher gruselig fand. Er überragte sie schließlich drei- bis vier Stockwerke! Amy, die Afghanen-Hündin, adoptierte Faye lieber als ihr Baby. Nach einigen Zickereien war dann aber alles geklärt, und der Küchenspaß konnte starten!!

Geplant waren verschiedene Rohkost-Basics, wir haben uns letztendlich für 2 verschiedene Sorten Rohkostkäse, eingelegtes Gemüse und Schokoladen-Creme entschieden. Rohkostbrote hatte ich schon vorbereitet und im Gepäck. 

Mariniertes Gemüse nach N. Wilms
Zutaten:
Blumenkohl, Brokkoli, Zucchini (oder Gemüse nach Geschmack und Saison)
Oliven- oder Sonnenblumenöl
getrocknete Tomaten
(Salz, nach belieben)

Zubereitung:
Die getrockneten Tomaten fein klein schneiden und mit Öl bedecken, ca. 3 h ziehen lassen (das hatte ich schon vorbereitet). Das Gemüse klein schneiden und mit der Tomaten-Öl-Marinade begießen. Gut vermengen. Am Besten über Nacht ziehen lassen und immer mal wieder umrühren.

Pikanter Mandelkäse > Rezept gibts hier











Schnittlauch-Radieschen-Mandelkäse

Zutaten
ca. 150 g gemahlene Mandeln (vorher 8 h eingeweicht, getrocknet und gemahlen)
8 - 10 Radieschen
1 Bund Schnittlauch
1/2 bis 1 EL Olivenöl
Salz (wenig)
Wasser, falls der Käse zu trocken ist

Zubereitung
Die gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben. Die Radieschen im Mixer zerkleinern (wow, so eine feine Farbe! Alles war leuchtend pink!) und unter die Mandlen geben, vermischen. Den Schnittlauch klein schneiden und unter die Masse rühren. Evtl. etwas Öl und etwas Waaser hinzugeben. Nach Geschmack etwas Salz hinzufügen. Wenn man möchte, kann man aus der Masse kleine Käsekugeln formen und in Schnittlauch, Sesam oder anderen Kräutern wälzen.


Schokoladencreme nach Name wird nachträglich ergänzt
(leider habe ich es nicht geschafft Fotos zu machen, die Creme war schneller aufgegessen, als man auslösen konnte!)

Zutaten:
1 Avocado

2 EL Mandelmus (oder gemahlene Mandeln)
Agavendicksaft
ca. 2 EL roher Kakao
ca. 80 ml Wasser

Zubereitung:
Avocado mit Wasser, Mandelmus und Kakao im Mixer klein mixen. Spärlich mit dem Wasser umgehen, die Creme verwässert schnell und gern. Agavendicksaft jetzt nach Süßungswunsch hinzugeben und vermischen. In Dessertgläsern servieren. Der Geschmack ist unglaublich ♥!

Es war ein sehr schöner Nachmittag. Für mich war es das erstemal, dass ich einen kleinen Workshop gegeben habe. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und Alexandra war köstlich begeistert, was mich sehr gefreut hat. Die Hunde hatten auch ihren Spaß, es war einfach alles wunderbar unkompliziert.

Ich freue mich darauf, evtl. bald mal wieder einen Workshop zu veranstalten!
 


Kommentare:

  1. Wow, so tolle Rezepte! Ich war ja erst vom Schokopudding fasziniert, aber auch die anderen Rezepte klingen einfach köstlich. Möchte ich unbedingt demnächst probieren. Vielen Dank für deine Erfahrungen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. SchokoladenCreme ist voll lecker. Könnte man theoretisch auch als BrotAufstrich nehmen. Oder?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...