Dienstag, 10. November 2015

Meine Gesundheit und was sich ändern muss

Vor ein paar Tagen habe ich mal ein gesundheitliches Resümee gezogen - oder eher ziehen müssen. Seit der Kleine im Kindergarten ist, bin ich ständig krank. Klar, vielleicht ist das ein Stück normal, denn wenn man mal ein paar Tage hintereinander im Kindergarten war, begegnen einem alle (trief)naselange jede Menge Schnutzäffchen, Hustenzwerge und kleine Schnupfenmäuse. Die Kleinen bauen ja auch erst mal ihr Immunsystem auf, aber ich?! Meins sollte eigentlich funktionieren.

Aber das tut es nicht. Seit es mir im Sommer nicht so gut ging, habe ich ständig mit irgendwelchen körperlichen Wehwechen zu kämpfen. Ich rufe bei jedem kleinen Virus ständig "Hier! Ich will den haben!", kämpfe mit Gerstenkörner, habe Magen-Darm-Grippe und Erkältungen. Ätzend ist das. Besonders mit einem Dreijährigen. Das ganze gipfelte dann in einer eitrigen Mandelentzündung mit anschließender Bronchitis und einer Antibiotikabehandlung. Meine erste Antibiotikabehandlung an die ich mich erinnern kann. Und es war furchtbar. Bauchweh, Durchfall, Sodbrennen, ... und ich war erst mal ausgeschaltet und hatte Zeit zum Nachdenken.

Bei einer meiner letzten Yoga-Stunde sagte mir meine Lehrerin etwas sehr interessantes: "Wenn man nicht ganz bei sich ist, ist Platz für andere(s)." Und so würden dann Krankheitserreger und Viren freie Bahn haben. Ich finde diesen Satz sehr interessant, denn da ist was dran. Ich kann es zumindest an mir beobachten. Wenn es mir seelisch nicht gut geht, werde ich schneller krank. Und so habe ich beschlossen, dass ich mehr für mich tun will, Tiefenarbeit leisten. Und ich habe schon damit begonnen. Ich gehe jetzt wirklich jede Woche zum Yoga und ich finde es großartig. Ich arbeite an meiner Selbstliebe, gehe in mich und schaue mir meine Schatten an, lerne Nein zu sagen. Ich übe mich im Loslassen, zum einem ganz banal und miste meine Schränke aus, räume auf, sortiere aus und werfe weg. Zum anderen kehre ich aber auch Dinge aus meinem Leben, die mich einfach nicht mehr nähren. Und es tut so gut.

Jetzt möchte ich meine Ernährung verbessern. Dadurch dass ich sehr mit meinem Inneren beschäftigt war, habe ich einiges schleifen lassen. Und das wird jetzt angegangen. Mit der Energie des nächsten Neumondes packe ich es an. Der nächste Neumond ist morgen, am 11.11.2015, ein fast schon episches Datum, oder? Also ab morgen möchte ich...

- ... Zucker weglassen.
Das wird schwierig, machen wir uns nichts vor. Es kommt nämlich die Weihnachtszeit, aber ich denke, ich habe es bitter nötig. Und wann ist der richtige Zeitpunkt um etwas zu ändern? Immer jetzt! Es wird mir gut tun. Zu Beginn meine ich erst mal den Industriezucker. Süßes wie z.B. Datteln oder Bananen werde ich mir erlauben, auch Birkenzucker.
- ... wieder möglichst glutenfrei leben. 
- ... möglichst wenig bis keine verarbeiteten Produkte zu mir nehmen.
Ich esse zwar schon recht wenig verarbeitete Produkte, aber die sollen auch wegfallen. Stichwort Clean Eating.
- ... noch mehr rohes Obst und Gemüse essen. 
Meinen Rohkostanteil erhöhen. Stetig.
- ... meine Darmflora wieder aufbauen.
Zusätzlich zu meiner Ausleitungskur (die man nach jeder Antibiotikakur machen sollte, dazu aber mehr in einem extra Blogpost) muss ich meine Darmflora wieder in Gang bringen und möchte jeden Tag Probiotika zu mir nehmen.
- ... jeden Tag 2 Liter trinken.
Ich trinke viel zu wenig. 

Das ist doch eigentlich alles umsetzbar, oder? Und weil es zusammen einfach viel mehr Spaß macht und wir uns alle gegenseitig motivieren und unterstützen können, frage ich Dich, ob du nicht auch mitmachen möchtest! Die Wilde Wölfin von Wilde-Weiblichkeit.de und Karmi von GlowingLife.de machen auch mit. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich noch mehr melden. Wenn Du ein Blogger bist, einfach einen Kommentar hier lassen und dann verlinke ich euch hier im Artikel. Es wäre außerdem toll, wenn Du von unserer Aktion berichten würdest.

Ich freu mich!

Linkliste (unsortiert):

Wilde Weiblichkeit
Glowing Life
InspiriertSein
Vegan einfach
Frau Schäselchen

Kommentare:

  1. Liebe Miriam,

    ich lese schön länger hier mit, still und heimlich:) So oft berühren mich Deine Texte und sind Balsam für meine Seele.

    Es tut mir leid zu hören, dass es Dir gesundheitlich nicht ganz so gut geht, andererseits ist das ja auch ein wirklich driftiger Motivationsschub für die anstehenden Veränderungen.

    Ich mache sehr gerne mit bei Eurem Vorhaben ab morgen wieder gesünder zu leben. Das Thema Zucker ist auch bei mir nicht so ganz einfach. Das werde ich ab morgen zusammen mit der reinigenden Energie des Neumondes wieder strikter angehen. (So gut wie) keine Fertigprodukte sind ebenfalls gebont.

    Kommt genau richtig Euer Motivationsschub.
    Ganz liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      vielen dank für deine lieben Worte zu meinem Blog ♥
      und ja, es IST ein Motivationsschub. Denn es ist wirklich kräfteraubend und auffälliger könnte mir mein Körper ja gar nicht mitteilen, dass da was nicht passt. Dafür bin ich auch sehr dankbar. Ich freue ich sehr, dass Du mitmachen willst, yay!! Der Neumond gibt uns sicher tollen Rückenwind.
      Freue mich, liebe Marion!
      PS.: Darf ich dich hier dann verlinken? Zum gemeinsamen Verbinden? Gerne kannst Du auch darüber berichten.

      Löschen
  2. Liebe Miriam,

    ja der Körper ist schonungslos ehrlich und wird immer deutlicher, wenn wir ihn nicht hören wollen. Eigentlich ein Glück, auch wenns unangenehm ist.

    Mir tut es gut zu wissen, dass ich nicht allein bin und freue mich auf die Zeit ab morgen. Klar kannst Du mich hier verlinken, ich werde auf meiner Seite von diesem Vorhaben berichten und Dich und die anderen dort ebenfalls verlinken.

    Liebe Grüße und einen guten Start für morgen, wir sind nicht allein :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch immer total motivierend, wenn man zusammen so etwas startet. Man steht manchmal wie der Ochs vorm Berg und kommt nicht weiter, aber zusammen schafft man es! Freue mich sehr, dass Du dabei bist und ich habe Dich auch schon verlinkt. Super!! Ich wünsche Dir auch einen guten Start für morgen! yay, wir packen das :)!

      Löschen
  3. Hallo Miriam,
    ich ernähre mich seit einigen Jahren vegan, habe jetzt im Oktober mein erstes Kochbuch veröffentlicht und versuche seit einiger Zeit immer wieder einen Anfang zu finden, mich noch etwas gesünder zu ernähren. Ich stöbere im Netz ständig nach Rohkost, Glutenfrei und Zuckerfrei. Manchmal schaffe ich die Umsetzung einige Tage, dann schmeiß ich alles unmotiviert wieder über den Haufen. Ich würde mich also sehr gerne hier mit einklinken, in der Hoffnung, den heutigen Start mit euch zusammen zu schaffen. Ich würde ebenfalls, wie Marion auch alle anderen in einem Artikel auf meinem Blog erwähnen. Meinen Blog findest du hier www.vegan-einfach.de
    Ganz liebe Grüße Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      das passt doch dann ganz fantastisch. Ich freue mich, dass Du mitmachen willst und freue mich total! Ich verlinke Dich oben und freue mich, wenn du über unsere Aktion auch auf Deinem Blog berichten möchtest. Es ist wirklich einfacher, wenn wir uns zusammenschließen und gegenseitig motivieren. Und das mit Deinem Kochbuch ist ja supertoll ♥♥♥ Hach, ich freue mich! Yayyy!! Liebste Grüße voller Energie für Dich!!

      Löschen
  4. Hallo,
    wie schön wieder etwas von dir zu hören... und gleichzeitig wie traurig zu hören das du nicht ganz auf der Höhe bist. Auch ich bin in den letzten Wochen ernährungstechnisch etwas vom Weg abgekommen, daher schließe ich mich wahnsinnig gerne an :)

    Welche Probiotika nimmst du den ein? Hab mich mit dem Thema noch nicht viel beschäftigt...

    Ich möchte des ganze Clean Programm für mich noch ergänzen durch tägliche Meditation. So in die Richtung reiner Körper reiner Geist. Hab mir 7 Minuten morgens und abends vorgenommen und hoff das ich durchhalte :)

    Tja dann auf gutes gelingen und alles alles Liebe
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,
      super, dass Du dabei bist! Das mit der Mediation habe ich mir auch vorgenommen. Und ich würde gerne morgens 10 Minuten Yoga machen, das könnte man wunderbar miteinander verbinden.
      Ich habe bisher ein no-name Anitbiotika aus der Reformhaus (ich hab den Namen vergessen und kann gerade nicht nachschauen), werde mir aber demnächst Advanced Probiotic Blend von Platinum Europe bestellen. Ich habe vor ein paar Wochen einen Rohkost-Workshop bei Boris Lauser gemacht (♥♥♥) und dort hat er dieses Produkt vorgestellt und ich finde es sehr gut. Ich werde demnächst aber einen ganzen Artikel darüber schreiben, also über Probiotika und über Ausleitungskuren nach einer Antibiotikaeinnahme.
      Caro, kann ich Dich irgendwie verlinken? Vielleicht Deinen Googley Account?
      Allerliebste Grüße ♥♥♥

      Löschen
  5. Hiiiier!! Gerne mit dabei!!
    Ich hab am Sonntag einen ähnlichen Blogeintrag verfasst! Ist schon lustig, was man dann so für Artikel anzieht! Immer wieder beeindruckend! I Love it!! :)
    Ich mach noch zusätzlich das Programm von Ursula Karven. Da ist Yoga und Meditation mit dabei. Muss man allerdings bezahlen! Mir wars das aber Wert.

    Frau Schnäselchen

    PS: hier mein Blog: http://frauschnaeselchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau schnaeselchen 😊!
      Freue mich sehr, dass du auch mitmachen magst, yay!! Und das Programm hört sich ja auch super an. Toll! Magst du über die Aktion berichten? Dann können sich alle besser verbinden 😊
      Liebe grüße, miri

      Löschen
    2. Huhu Miriam,
      hier der Bericht über das Programm! :)

      http://frauschnaeselchen.blogspot.de/2015/11/ursula-karvens-mach-dich-leicht-programm.html

      Viel Spass und LG
      Irene ;)

      Löschen
  6. Hallo zusammen, auch ich möchte mich gern anschließen. Ich heiße Gabi und wie Marion lese ich schon länger inkognito Deinen Blog und spüre, wie ich mit vielem, was Du schreibst, in Resonanz gehe.

    Als ich gestern von Deinem Vorhaben las, habe ich mich total gefreut, denn seit dieser Woche habe ich mich auch auf gemacht, um mehr Leben in mein Leben zu bringen :-)
    Da ich sonst immer mit viel zu großen Schritten voran gehe, möchte ich jetzt nicht die nächsten Monate durchplanen und mich direkt überfordern.
    Ich möchte erst einmal nach der Formel 5/2 leben - was heißt, in der Woche lebe ich konform und am Wochenende ist Naschen erlaubt. Möchte so den Heißhungerattacken auf Zucker aus dem Weg gehen. Nach einiger Zeit möchte ich das dann auf 6/1 ändern.

    Mein Plan sieht derzeit so aus:
    Mo-Fr: keine Süßigkeiten
    täglich mind. 1,5 L trinken (Tee, Wasser)
    Weißmehlprodukte weglassen
    Zeit für mich: Schönheitspflege (habe unreine Gesichtshaut und möchte die ganzen teuren Cremes etc. endlich einmal weglassen und eher mittels Aleppo-Seife, Dampfbädern, Peeling, Rotlicht und Ernährungsumstellung für Besserung sorgen)
    Yoga, Meditation - hierfür habe ich mir noch keinen konkreten Rhythmus überlegt
    vernünftiger Arbeitsrhythmus ohne massive Überstunden und
    täglich an die frische Luft.

    Bei mir ist es also auch nicht nur die Ernährung, sondern auch weiter gefasst.

    Freue mich sehr, wenn wir uns alle gegenseitig unterstützen!

    Bisher blogge ich nicht - vielleicht wäre das ein Grund, damit zu beginnen :-)

    Achja, ich bin jetzt als Snack auf Trockenobst und Nüsse umgestiegen, das finde ich super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      toll, dass Du dabei bist!! Das ist ja auch ein toller Plan sich nicht so sehr unter Druck zu setzen mit der 5/2 Formel. Finde ich toll, denn nichts steht und selbst mehr im Weg als wenn wir uns so geisseln. Und Dein Wochenplan sieht toll aus. Ich muss unbedingt daran arbeiten genug zu trinken. Ich trinke wirklich viel zu wenig.
      Es wäre toll, wenn Du anfängst zu bloggen!! Wenn Du es gern möchtest und Dir einen Blog eingerichtet hast, dann verlinke ich Dich gern hier. ♥
      Liebe Grüße, Miri

      Löschen
  7. Hi miriam, ich finde es super der Neumond eignet sich wirklich sehr gut, um neue Dinge entstehen zu lassen. Ich bin auch gerade an der Arbeit mit /an mir selbst. Es ist nicht immer leicht, oft stellen sich Dinge in den Weg, die immer wieder erscheinen bis man sie löst. Ich würde so gern mitmachen, bin aber nicht im beim bloggen.Aber vielleicht eine Motivation ... etwas neues für sich zu beginnen.Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo helles Sternchen,
      toll, dass es Dich inspiriert! Ich freue mich und Dir wird die Energie des neuen Mondes sicher auch einen Schub geben Neues zu beginnen. Fließ mit der Energie... ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hallo!

    Habe gerade durch "wildeweiblichkeit" Deinen Blog entdeckt. Nachdem ich seit fast einem Jahr verstärkt auf meine Ernährung achte (habe dazu auf meinem Blog die Serie "clean eating" begonnen und ähnliche Regeln geschrieben) mache ich ja quasi auch mit, auch wenn ich davon nichts wusste.

    Kleiner Tipp noch von mir - was mir in der Liste fehlt ist die Bewegung. Ich finde es total wichtig, mich viel zu bewegen, das tut sehr gut und stimuliert das Immunsystem! Außerdem sorgt es für Stressabbau, was ebenfalls gut für das Immunsystem ist.

    Werde jetzt gleich einmal Deinen Blog abonnieren :-)

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Miriam.

    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen.

    Habe selbst 12 Jahre vegan gelebt, vor ein paar Jahren mal für ein Jahr 100% roh und die Zeit danach, mit einem min. 80 % tigen Rohkostanteil.

    Jetzt ernähre ich mich seit ein paar Monaten wieder von 100% und ich kann nur sagen - D A S ist es! Auch wenn ich bei Einladungen manchmal eine Ausnahme mache, was für mich auch ok ist, denn schließlich soll meine Ernährung eine Bereicherung für mein Leben sein und mich nicht beschränken, geht es mir damit hervorragend!!

    So sehr ich damals von der "veganen Idee" überzeugt war, so sehr musste ich mir nach meiner langen Zeit ohne tierische Produkte irgendwann leider eingestehen, daß etwas fehlt, daß ich, ohne sie, eben nicht 100 % gesund bleibe, unabhängig davon ob ich die Rohkost lebe oder nicht.

    Merkwürdigerweise hielt mich das, was mich geheilt hatte, dann plötzlich nicht mehr gesund..es hat eine ganze Zeit gedauert, in der ich es nicht wahrhaben wollte, daß es so (!) auf Dauer nicht funktioniert!

    Ich bin dann, durch "Zufall" auf diesen Beitrag gestossen:

    http://ein-langes-leben.de/essentielle-nahrstoffen/vitamin-b-12-ein-mangel-kann-ursache-vieler-symptome-sein

    Ich weiß, die Dikussion ist gerade unter den vegan lebenden Menschen nicht neu! Ich kann Dir nur sagen wie sehr ich davon profitiert habe, über die Lutschtabletten das B12 aufzunehmen.

    Yoga hilft sicher auch (davon bin ich selbst begeistert) aber wenn Du anfällig für Erkältungen bist, ist da mehr im Argen (Stichwort: Nährstoff/Vitaminmangel) und das solltest Du dringend überprüfen.

    Mittlerweile esse ich auch wieder Rohmilchkäse in ganz kleinen Mengen. Der darin enthaltene "X-Faktor" (leider nur in tierischen, unerhitzten Nahrungsmitteln) sorgt nämlich erst dafür, daß gewisse Vitamine gut vom Körper aufgenommen und verwertet werden können. An der Stelle vielleicht auch noch ein zweiter Artikel, der hilfreich sein könnte:

    http://ein-langes-leben.de/dr.-switzer-s-heilkraftige-wildkrauter-vitalkost/vorteile-der-heilkraegtiger-ernaehrung

    Ich habe eine ähnlich schlimme Zeit hinter mir, wie Du: schlechte Haut, extreme Antriebslosigkeit, am Ende lebensmüde.....

    Mir geht es jetzt so gut, vor allen Dingen psychisch! Aber auch körperlich bin ich so fit wie nie zuvor, einfach toll!

    Ich hoffe, Du kannst das Eine oder Andere aus den Artikeln für Dich ziehen...

    Alles Liebe
    Vio


    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...