Dienstag, 8. April 2014

Mit der Nase im Wind

Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr auch die Tiere den Frühling genießen. Faye stromert den ganzen Nachmittag durch unsere Weide, schnuppert mit hoher Nase im Wind und pirscht sich an Mäuseburgen an. Und wenn wir dazu kommen, werden lauter Stöckchen gebracht, mit der Katze fangen gespielt und wie ein Wirbelwind um den Kobold gefegt. ♥ Das ist so süß und ich wollte euch ein Video zeigen, aber leider hat es mein Mann aus Versehen gelöscht. Aber wir geben unser bestes und drehen ein  neues.


Kommentare:

  1. Sie ist sooo eine Wunderhübsche! ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, und ja, ich bin auch immer weider aufs neue verliebt ♥
      Liebe Grüße, Miri

      Löschen
  2. Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass Faye der einzige Hund ist, den ich gerne freiwillig kennenlernen würde (Hunde und ich sind nicht so eine gelungene Kombination).
    Sie ist so schön und ruhig und sie hat so einen sanftmütigen, lieben Blick *.*
    Jedenfalls habe ich (seit ich dein Blog und deine Faye entdeckt habe), den Wunsch, mein Kind (sollte es denn irgendwann mal kommen und ein Mädel sein) Faye zu nennen ;)
    Herzliche Grüße und einen wunderschönen Tag wünsche ich dir!
    Atessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Atessa, wie zauberhaft!! ♥♥♥! Danke für den tollen Kommentar! Und wie wunderbar, dass Du durch den Blog einen Namen gefunden hast für Dein zukünftiges kleines Sternchen ♥. Hach, ♥♥♥. Vielleicht wird es ja tatsächlich einmal ein Mädchen...
      Liebste Grüße, und auch für Dich einen tolle Zeit, Miri

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...