Mittwoch, 4. Januar 2012

Crazy Sexy Detox - Wie ist der Plan?

Hey wow, so ne Resonanz auf den letzten Post! Es wollen so viele mitmachen, ich bin überwältigt!! Und da es viele gibt, die keine Lust auf Facebook haben oder auch nicht im Besitz des Buches sind, gebe ich einen kleinen Überblick, wie wir in den nächsten drei Wochen leben werden und wie man die Kur trotzdem machen kann.

Ja, ihr habt richtig gelesen - wir! Mein omnivorischer Schatz macht auch mit! Ich bin total platt, ich finds so super. Ich hab ihm von der Aktion erzählt und er hat ein bisschen im Buch geblättert und im Internet gestöbert - und er macht mit. Nicht wie ich 100% roh, sondern so wie die Kur ursprünglich ausgelegt war: 80% roh, den Rest vegan. Genial. Genial. Genial. ♥

Okay, also wie sehen die nächsten Wochen aus? Am Besten mache ich mal Stichpunkte, dann wird es übersichtlicher.

Crazy Sexy Ernährung
• auf tierische Produkte wird verzichtet
• 80% Rohkostanteil in der Ernährung (wahlweise auch ein Verhältnis 60/40, aber die Entgiftung wird bei höherem Rohkostanteil natürlich noch mehr gefördert)
• keinen Kaffee/Coffein
• glutenfrei (kein Weißmehl)
• kein Industriezucker (auf natürliche Süße wechseln wie Stevia, Yacon- oder Agavendicksaft, ...)
• kein Alkohol
• möglichst viele der Nahrungsmittel in BIO-Qualität
• Früchte/Gemüse mit hohem Glykämischen Index sollten gemieden werden (z.B. Kartoffeln oder Wassermelonen) denn sie treiben den Blutzuckerspiegel zu schnell in die Höhe
• nicht vergessen gut zu kauen! Die Verdauungsenzymne werden teilweise schon im Speichel gebildet.
• nach dem Aufstehen heißes/warmes Wasser nach Wahl mit Zitrone trinken (wirkt basisch)
• zum Frühstück Grüne Smoothies oder einen Grünen Saft
• viel trinken
• einen Safttag pro Woche einlegen

Insgesamt sollte das Essen basisch sein und durch den hohen Gemüseanteil während der Kur ist es das auch meistens. Grüne Smoothies und Grüne Säfte werden Teil der täglichen Routine und bereichern den Speiseplan. Was die Menge des Saftes und der Smoothies angeht, ist ein Liter empfehlenswert (wer das aber zu Beginn nicht schafft muss nicht verzweilfeln. Ein Glas ist besser als kein Glas!).

Crazy Sexy Body
• tägliches Trockenbürsten
• Nasenspülungen (täglich!)
• Bewegung (ca. 30 Minuten pro Tag)
• raus in die Natur! Jeden Tag. Tiefes Atmen in guter Luft unterstüzt die Entgiftung
• regelmäßige Darmreinigungen
• 8 Stunden Nachtschlaf

Ihr wohnt in eurem Körper, und er hilft euch bei der Entgiftung. Pickel können schon mal vorkommen während einer Detox-Kur. Das ist altes, fieses Zeug was irgendwo im Körper sein Dasein fristete - und jetzt hat der Körper die Macht es raus zu werfen! Nehmt den miesen Pickel einfach an und lasst euch nicht dadurch nicht den Tag verderben. Und die Darmreigungen? Urghs, denken einige. Ich auch. Ich hab noch nie einen Einlauf gemacht. Aber ich werde es probieren und hab mir schon die Gerätschaften besorgt. Es wird ein Abenteuer, juchei!
 
Crazy Sexy Mind
• ca. 20 Minuten Meditation/Besinnung
• Gebete und Affirmationen (im Buch gibt es für jeden Tag eine Affirmation)

Während der Meditation versucht euch auf euren Atem zu konzentrieren und sucht euer Innerstes, ruhiges, schönstes Selbst. Es ist ganz tief da drin und strahlt wie eine Elfenkönigin voll Zuversicht, Harmonie, Schönheit und Wärme. Nehmt euch an - und liebt euch ♥. Ich werde meine Meditation durch Düfte unterstützen, damit es mir leichter fällt... wenn ich mit meinen Gedanken dazu durch bin, findet ihr sie hier.

Crazy Sexy Lebenseinstellung
• seid lieb zu euch und nicht fies
 
Meine Jahreskarte - der Aal
Wenn mal was nicht klappt oder ihr euren Gelüsten erlegen seid - heyhey! Das passiert schon mal. Solange es nicht jeden Tag passiert und in der Kur zur Routine wird, fällt schon niemand vom Dach deswegen. Am nächsten Tag macht ihr es besser und denkt dran - es ist eine Kur! Die ist gut für uns!

Morgen werde ich nochmal die letzten Sachen einkaufen gehen. Da mein Liebster jetzt ja mitmachen will, brauchen wir noch ein paar nicht-rohe Alternativen für ihn. Wenn ihr möchtet werde ich dann sowohl meinen rohen Essenplan, als auch seinen nicht-rohen, veganen Plan abends hier veröffentlichen. Außerdem fehlen noch die Trockenbürste, ein basischer Kräutertee und ein Entgiftungsunterstüzender Tee, Meditationsduft und viel Grünzeug. Und irgendwas schönes für mich... z.B. eine Cherimoya... ♥

Ich freu mich auf die Reise mit euch!! Das wird mit Sicherheit richtig viel Spaß machen!! Ach ja, wenn einer von euch über seine Kur bloggen will, kann mir gerne Bescheid sagen, dann trage ich die Blogs hier zusammen. Mehr Entgiftungslinge - mehr Inspiration für alle!

♥ bis morgen ♥

Kommentare:

  1. Das klingt spannend! Esspläne wären klasse, die liebe ich :-)

    Ich kenne mich mit Glyx leider gar nicht aus, aber ist die Wassermelone wirklich dabei? Mir war so, als hätte Kris Carr die empfohlen - und auch regelmäßig entsaftet.
    Wassermelone, Apfel, Birne, Ananas, Beeren, waren das nicht die Obstsorten, die sie empfohlen hat?

    AntwortenLöschen
  2. Hach Miri, ich könnt Dich knutschen!!! Danke für die Zusammenfassung ♥♥♥ und hey toll, dass Dein Schatz mitmachen möchte! Ich freue mich auch total auf die 3 Wochen und mich würden Eure Essenspläne sehr interessieren. Ich hab noch nen Tipp bezüglich des Tee's für Dich. In meinen Reinigungskuren benutze ich den Leberreinigungstee vom Polarity Arzt. Dr. Stone.

    LG Netti

    AntwortenLöschen
  3. Toll, dass dein Mann mitmacht!
    Das finde ich ja super!

    Ich hadere nur mit einem Punkt, den Obst-Einschränkungen, deswegen kann ich mich nicht dazu durchringen.

    Ich wünsche euch aber ganz viel Erfolg und ich werde jeden Tag bestimmt gespannt verfolgen.
    Mich würde in jedem Fall interessieren, was dein Mann isst.

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
  4. klingt gut, einige sachen werd ich da sicher für mich übernehmen. bzw. mache ich sowieso schon. allerdings ernähre ich mich schon 100 % roh 80/10/10 udn was die zuckerhaltigen früchte angeht, naja, da bin ich raus. die brauch ich für meinen täglichen energiebedarf schon...
    aber das bürsten mach ich eh schon sporadisch, ich versuch mal das jeden tag zu machen.
    ich freu mich auf deine täglichen einträge! seit neustem (genauer gesagt seit gestern) kannst du jetzt auch über meine täglichen erfahrungen mit LowFatRawVeganDiet auf http://fruchtzahn.wordpress.com/ nachlesen.
    alles liebe, maxi

    AntwortenLöschen
  5. Juhuu, ich freu mich!
    Ich hab mir das Buch bestellt, und bin schon ganz motiviert. Mit dem glykämischen Index habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt. Per google trifft mich grad ein bisschen der Schlag - also kein Banane-Dattel-Smoothie 3 Wochen lang?!

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Kaffee/Coffein tabu sind, ist grüner Tee dann in Ordnung?

    AntwortenLöschen
  7. das klingt sehr spannend, ich bin schon gespannt auf deine Berichte :-)

    übrigens haben mich dein Blog und der von Kris animiert, selber mal einen anzufangen. Falls du magst, kannst du ja mal vorbeischauen unter:

    www.zaubersonne.blogspot.com

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Miri, danke für diese wunderbare Zusammenfassung. Du Gute ♥ Ist ja echt spitze, dass dein Liebster mitmacht. Dann fällt alles gleich viel leichter, gell? Ich bin auch sooo froh, dass wir gerade gemeinsam fasten. Ich muss jetzt erst einmal googeln, was genau eigentlich dieses Trockenbürsten ist. Naja, und die 8 Stunden Nachtschlaf sind natürlich hier auch nicht zu schaffe, dafür sind meine Kinder einfach noch zu mini ;-) Und was genau sind Nasenduschen und wie sind die durchzuführen? Wäre super, wenn du dazu noch etwas schreiben könntest. Brauche ich da Zubehör? Mensch, ich freu mich jetzt richtig darauf. Alles Liebe von der Fruchtschnitte

    AntwortenLöschen
  9. Oh wow, danke für die Zusammenfassung. ich bekomm richtig Lust drauf. Magst du vielleicht die Mitmacher irgendwo auflisten, damit man sich gegenseitig besuchen, inspirieren und motivieren kann?

    AntwortenLöschen
  10. wirklich tolle idee*ich würde das gerne machen,aber ohne kartoffeln*;-(

    AntwortenLöschen
  11. @Cookie: Ja, das mit den Melonen hab ich auch bei ihr im Buch irgendwo gelesen... aber sie schreibt auch, dass man die Lebensmittel mit dem GI über 60 meiden sollte und in der Liste, die sie im Buch hat hat Wassermelone einen GI von 76. Äpfel haben da 38, Birnen 38, Ananas 59, Blaubeeren 59. Die würden ja alle passen. Machst Du auch mit? Bist Du dabei?

    @Netti: Hahaaa, :D ♥!!! Klar doch, hab ich doch gesagt mit der Zusammenfassung ♥! Ich freu mich auch schon richtig. Und Danke für den Tee Tipp!!!

    @Kris: Das ist für mich auch ne Herausforderung, mal sehen ob ich es packe oder zu schwach werde... Ich probiers aus, wenns nicht klappt, dann nehme ich halt wieder was dazu. Mein Schatz will die Sachen, die er tagsüber ißt aufschreiben. Und dann gibt die hier zu sehen.

    @Maxi: da surfe ich doch nachher gleich mal vorbei!! Und klar, wenn Du eh grad (oder schon länger?) umgestellt hast, dann brauchst Du grad wohl keine Kur. Ich mach sowas gern zwischendurch um mich aus dem Normalen raus zu kicken und naja, "noch tiefer" rein zu kommen. Und ich lerne jedes Mal was neues dazu. Und.. yay für Deinen Blog!!! ♥

    @elana: Ja, die Bananen... *schmacht* Kris schreibt in dem Buch, dass alle lebensmittel mit einen GI (Glykämischer Index) über 60 gemieden werden sollten. In ihrer Liste hat Banane 52... also erlaubt! Aber vielleicht nicht jeden Tag...

    @stephan: Kris Carr meint, grüner Tee wäre super für den Übergang. Also scheint der okay zu sein. Immer zum nächst Besseren!! Yay!!

    @zaubersonne: oh, da werde ich gleich mal vorbeischauen!! Wie schön, dass wir Dich inspirieren konnten!! Kris ist aber auch der Hammer was Motivation angeht, ich kann verstehen, dass sie Dich inspiriert. Mich inspiriert sie auch immer wieder aufs neue. ♥

    @fruchtschnitte: es ist einfach nur toll, dass er mitmacht ♥. Wir haben dann heute noch über die anderen Sachen die die Kur so mit sich bringt geredet wie z.B. Darmspülungen und Meditation und da steht er nicht so aufgeschlossen hinter. Aber wir werden sehen. Jeder so wie es zur jetzigen Zeit am besten passt. Zu den Nasenspülungen, schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nasenspülung solche Dinger (die aus Plastik) gibt es in der Drogerie oder in der Apotheke. Ich hab das auch noch nicht gemacht und muss mich auch erst mal einlesen.

    @jademondin: die Mitmacherliste ist schon in Vorbereitung, ich hab nur noch nicht alle drin, ich veröffentliche die morgen.

    @alle: Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  12. @helle sterne: Ja, gemein, oder? Mein Schatz jammert auch schon. Vielleicht mal Süßkartoffeln als Alternative probieren? Aber: es sind nur drei Wochen... ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  13. mhmm, mit dem glykämischen Index muss ich mich auch nochmal ein bisschen informieren... bin so gespannt, wies meinem Körper gehen wird... toll das dien Freund mitmacht.. vielleicht kann ich meine Mama ja auch aktivieren?!

    AntwortenLöschen
  14. Ja, das wäre toll! Meine Mama kann ich nicht aktivieren, leider. Das ist etwas schwieriger. Aber vielleicht meinen Dad, zu einer anderen Zeit. Das wäre super, wenn wir unsere Eltern dazu bringen können, oder? Ein Traum! ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen :)
    Dieser Post bringt das, was ich schon alleine für mich geplant hatte, ziemlich auf den Punkt!

    Ich kann und möchte nicht vegan oder komplett vegetarisch leben. Aber ich hatte mir als Neujahrsvorsatz überlegt, regelmäßig eine high raw Woche einzuführen... Aber 3 Wochen sind natürlich noch besser!
    Ich werd hier leider nicht direkt mitmachen, weil ich mich noch gar nicht mit dem Thema auseinandergesetzt habe...

    Aber dein Blog war für mich der Anstoß für mich, es mal roh zu versuchen :)
    Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  16. Liebes Silberblut, dass ist ja toll, dass mein Blog Dich dazu inspiriert hat *freu*! Und wenn Du dann hier und bei den anderen (ich werde noch einen Artikel mit anderen 'Detoxern' veröffentlichen) auch mitliest, dann bekommst Du, glaube ich, einen ganz guten Überblick.
    Ganz liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen
  17. Habt ihr vielleicht noch interessante Seiten zum Thema Meditation? Muss mich da erstmal einlesen. Hab ich noch nie gemacht :-/
    Wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

    lg, Markus

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab von deinem Plan bei Jademond gelesen, und möchte auch "teilweise" mitmachen. In meiner jetztigen Situation (intensive Prüfungsvorbereitungen) sind bei mir zu drastische Umstellungen nicht so gut, allerdings mache ich manche von den Dingen im Plan sowiso schon, oder es währen für mich nicht so drastische Umstellungen, oder ich empfinde sie nicht als Stress.

    was ich auf jeden Fall tun werde:

    *viel mehr trinken
    *den Roh-Anteil wieder kräftig erhöhen. (leider hab ich im Winter irgendwie so gar keine Lust auf rohes Essen, während ich im Sommer locker 70-80% roh esse
    *Nasenspühlungen. Das rockt einfach.
    *Jeden Tag ein bißchen Yoga, und 1-2 mal die Woche schwimmen
    *Heisses Wasser trinken
    *Den veganen Anteil erhöhen
    *den Süßkram deutlich reduzieren
    *mehr Meditieren
    *crazy sexy Lebenseinstellung<3
    *Glutenfrei Essen. Auf Weizen verzichte ich wegen Unverträglichkeit sowiso schon größtenteils (1-2x die Woche geht aber ohne spührbare Konsequenzen). Das lass' ich dann eben auch noch weg.

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab mich bei mir mal eben über Nasenduschen ausgelassen, weil ich das schon ewig mache.
    Aber das hätte den Rahmen eines Kommentares gesprengt, deswegen dann hier:
    http://veganfoodandplay.blogspot.com/2012/01/nasendusche-nasenspulungen.html

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
  20. Hi Miri,

    ich lese auch schon länger bei deinem Blog mit und freue mich jedesmal, wenn du wieder schreibst. Die Idee mit der Kur finde ich super. Gerade im Januar fällt es mir schwer bei der Rohkost zu bleiben. Gemeinsam ist es bestimmt leichter. Ich bin dabei.

    LG Renea

    AntwortenLöschen
  21. Hi Miri,
    habe Deinen Blog eben erstmal komplett durchgelesen und finde Deine Erlebnisse sehr spannend und Deine Art zu schreiben sehr nett!!!
    Ich bin zwar keine Rohköstlerin, eher eine Mischköstlerin:-), aber ich mag Rohkost eben sehr gene und bin motiviert, unseren Rohkostanteil zumindest zu erhöhen! Ich habe mich auch schonmal bewußter ernährt, also passt es zum Jahresbeginn, sich da mal wieder reinzufuchsen (auch der Familie zuliebe.)
    Werde sicher noch öfter hereinschauen und bin gespannt, was Du so alles erlebst im kommenden Jahr.
    Alles Gute und viele Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  22. @Markus: leider kenn ich keine wweiterführenden Linkks zum Thema. Aber ich versuche trotzdem bald mal einen Post drüber zu schreiben.

    @Tanjita: Das hört sich doch super an!! Freu mich, dass Du mitmachst! Und die Sachen, die Du jetzt umstellst sind ja schon ordentlich!!

    @Kris: Super!! Das werd ich mir gleich mal durchlesen und evtl auch verlinken!! <

    @Renea: Yay!! Super!!!

    @Sonja: Willkommen!! Freu mich sehr, dass Du mitliest und Deinen Rohkostanteil erhöen möchtest! ♥

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  23. Heißes Wasser mit Zitrone wirkt basisch?

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Miriam,
    Mir gefältt die Herngehensweise.. danke für deine Zusammenfassung. @Anonym: Eine kleine Übersicht über basische Lebensmittel gibt es unter anderem auf

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Miri,

    ich habe durch Zufall deinen Blog gefunden und hoffe, du bist noch aktiv. Morgen startet mein Crazy Sexy Detox, über den ich auf meinem Blog Selbstbewusstleben berichte.
    Ich finde deine Posts total motivierend! Ganz lieben Dank dafür!
    Alles Gute, Kristin

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,
    ich habe unter http://www.thehealthyplanet.de... ein kostenloses eBook gefunden. Da sind eine menge Rezepte und Infos für Grüne Smoothies drinn.

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...