Sonntag, 10. April 2011

Juice Feast

Morgen gehts los! Kris von Rohzustand und ich haben uns überlegt, dass wir uns mal gemeinsam an das Saftfasten herantasten wollen. Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß und man kann sich gegenseitig motivieren! Mittlerweile sind wir schon zu dritt, Lizzie von Eat and Think! ist auch dabei. Wir wollen jetzt jede Woche einen Tag saften. Ja, saften! Mein neues Wort für Saft-Fasten;) und sobald wir uns sicherer fühlen, steigern wir uns. Mein Ziel ist es ein kontinuierliches Saftfasten von 7 Tagen zu schaffen. Ich habe mir die Zeit um die Herbsttagundnachgleiche ausgesucht, bis dahin kann ich mich schon mal rantasten mit unseren Gemeinschafts-JuiceFeast! ♥


Ich mache mir fast jeden Tag morgens einen frischen Saft, und esse manchmal erst gegen nachmittag etwas, weil wir nicht immer pünktlich eine Mittagspause einlegen können. Da kommen spontan Kunden vorbei, es gibt spontane Deadlines, Druckereien rufen an und brauchen sofortohnezeitverzögerungunddirekt neue Daten...

Aber den ganzen Tag ohne was zu beißen ist schon was anderes. Aber ich denke bei ausreichend Saft, Smoothies und Tees wird es klappen. Kris hat sich ein bisschen bei www.juicefeasting.com umgeschaut, und die tapferen 92-Tage-Juice-Feaster versuchen jeden Tag:
• ca. 2 lbs Blattgrün und
• 1 Bund Sellerie zu entsaften
• jeden Tag min 4 Liter Saft zu sich zu nehmen.

Tapfer.

4 Liter. Wow. Da bin ich mal gespannt. Ich habe morgen einen straffen Tag und Kunden im Haus, ich hoffe es wird nicht zu stressig und habe genug Zeit zwischen durch um alles zu schaffen.

Ich habe am Wochenende auch meine Leberreinigung gemacht, das erste mal. Den Bericht gibts dann nach dem Safttag!

Liebe Grüße, Miri

Kommentare:

  1. Danke!! Wir machen das Saftfasten jetzt regelmäßig, wenn Du magst bist Du herzlich willkommen! Jeder kann sich aussuchen, wie es am einfachsten für ihn ist, ob mit oder ohne Tees, Smoothies oder auch nur Wasser. Bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute für heute!
    Ich bin gespannt auf deinen Bericht von der Leberreinigung, ich hab das noch nie gemacht, aber schon viel Gutes drüber gehört und gelesen.
    Ich hoffe also, deine ist auch gut gelaufen.

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Blog!

    Ich werde regelmäßig mitmachen - kann allerdings erst Mittwoch oder Donnerstag meinen Safttag einlegen, weil ich noch unterwegs bin.

    Bei mir geht es bei der ganzen Geschichte nicht nur um das Entgiften selbst. Ich hoffe, dadurch abnehmen zu können - sehr viel abzunehmen. Ich bin leider stark adipös.

    An die 100%ige Rohkost habe ich mich noch nicht rangetraut, bin aber auf den Weg. Vielleicht können die Fastentage mir ja helfen.

    AntwortenLöschen
  4. @ windimhaar: Hallo Liebes, vielen Dank für den lieben Kommentar! Ich freue mich, wenn Du mitmachen willst, super gerne. Setz Dich einfach nicht unter Druck und schau einfach wann es Dir am besten passt. Die Fastentage regen den Körper an sich mit sich selbst zu beschäftigen und entgiftet dann auch vermehrt. Es ist gut für den Körper wenn man zwischendurch mal einen Tag die Nahrung flüssig zu sich nimmt.

    Das ist super, dass Du beim Abnehmen Deinen Rohkost-Anteil erhöhen möchtest! Es ist einfacher für Deinen Körüer, wenn Du den Rohkost-Anteil langsam erhöhst, ansonsten gehts gleich richtig los mit Entgiftung und das ist sehr hart.

    Du kannst bei Fragen jederzeit schreiben und ich werde versuchen alles zu beantworten und ich werde auch regelmäßig Deinen Blog lesen!!

    Liebe Grüße, und viel Erfolg!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...