Dienstag, 12. April 2011

Juice Feast Day

Heute war der erste Tag unseres Gemeinschaft-Juice-Feasts. Mein Tag war klasse und es hat mir sehr gut gefallen und auch sehr gut getan. Aber erstmal zum Ablauf.

Zum Frühstück gab es Grapefruit-Minze-Saft und 1/2 Liter Wasser. Beim vermixen der Minze mit dem Saft hat mein Mixer den Geist aufgegeben und der Deckel ist schön mitsamt Grapefruit durch die Küche gesegelt. Herrlich.

Weiter ging es mit jeder Menge Wasser (ca. 3 große Gläser). Zum Mittag gab es einen herzhaften Drink mit Sellerie, Möhren, Scharbockskraut, Ingwer, Vogelmiere und Äpfeln. Den haben ich in einen Suppenteller gegossen und als Suppe gelöffelt. Danach gab es noch
eine (sehr wässrige) Mandelmilch.

Um halb drei hatten wir eine Kundin im Haus und es war ein sehr netter, inspirierender Termin der sehr viel Spaß gemacht hat. In dieser Zeit habe ich keinen Saft getrunken, sondern nur Wasser. Abends gab es einen riesigen Grünen Smoothie und zum Abschluß den Saft einer leckeren jungen, frischen Kokosnuss und einen Erdbeer-Fruchtsaft.

Insgesamt habe ich ca. 5 Liter getrunken und es ist mir leichter gefallen als ich gedacht habe. Heißhunger hatte ich nur nach dem Termin und zwar auf Schokolade!! Oh man. Aber das ist dann ganz schnell verschwunden nach dem grünen Smoothie.

Morgens nach dem Aufwachen war ich sehr schwach, matt und traurig. Das werden wahrscheinlich Auswirkungen der Leberreinigung gewesen sein, das Stimmungstief ist schon am Abend zuvor plötzlich aufgetaucht und auch die ganze Nacht geblieben. Vielleicht emotionale Entgiftung? Könnte sein. Morgen schreibe ich über meine Erfahrungen.

Nach dem ersten Saft (ich habe extra einen Muntermacher-Saft gewählt) besserte sich meine Laune und Stimmung aber ganz schnell. Selbst als mein Mixer den Geist aufgegeben hat und der Mixerdeckel mit Grapefruitsaft durch die Küche gesegelt ist, konnte ich es einfach hin nehmen ohne mich aufzuregen. 
Den restlichen Tag habe ich mich einfach super-gut gefühlt. Nachmittags hatte ich einen wahnsinnigen Haufen an Energie, konnte mich auf den Punkt konzentrieren und die Kreativität in die richtigen Bahnen lenken. Heißhunger hatte ich nur einmal nach dem Termin, ist aber schnell wieder verflogen.

Heute habe ich ein paar kleine Hautunreinheiten gefunden und leichte Schmerzen (wie Muskelkater) im linken Schienbein. Mein Körper hat wahrscheinlich nach der Reinigung und dem Safttag gestern auf Entgiftung geschaltet und versucht das alte, böse Zeug los zu werden.

Insgesamt hat es einen Riesen-Spaß gemacht! Wir hatten uns über Facebook vernetzt und jeder der teilnehmen wollte, konnte seine Erfahrungen auf der Gemeinschaftsseite verkündet. Es war sehr motivierend und ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Vielen Dank an Kris von Rohzustand, Lizzie von Eat and Think!, Mel und alle anderen die mitgemacht haben! Es war super!!


Entschuldigung für die miese Qualität der Bilder, meine Kamera ist irgendwie kaputt!!

Kommentare:

  1. Danke für den tollen Bericht! Sehr spannend!
    Meine Haut hat heute morgen auch einen leichten Ausbruch hingelegt. Die hätte sich vermutlich über einen zweiten Tag zum Weiterentgiften schon gefreut.

    AntwortenLöschen
  2. ... ja, oder es würde dann richtig losgehen, hab ich mir auch überlegt. Gehen wir es langsam an, dann "leiden" wir auch nicht so drunter, oder? Ich fands echt super mit euch!! Nächsten Montag gehts weiter!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...